Menü

Aktuelles

Mit unseren aktuellen Informationen bleiben Sie stets auf dem Laufenden.   

13.07.2020

16 Prozent für das gesamte Jahr

Stadtwerke Gotha geben Senkung der Mehrwertsteuer an ihre Kunden weiter. Ab 1. Juli wurde die Mehrwertsteuer von 19 auf 16 Prozent bis zum Jahresende gesenkt.


weiterlesen

 Dies hat die Bundesregierung als Teil des Konjunkturpakets auf den Weg gebracht. Die Tarifkunden im Netzgebiet der Stadtwerke Gotha NETZ mit jährlicher Ablesung zum Jahresende erhalten eine Abrechnung mit einem ermäßigten Mehrwertsteuersatz für die im Jahr 2020 erbrachten Energielieferungen. Der verringerte Steuersatz wird somit sogar für das ganze Jahr berücksichtigt. Dies betrifft die Sparten Strom und Gas. Die monatlichen Abschläge bleiben und die zu viel gezahlten Beträge werden den Kunden in der nächsten Jahresabrechnung erstattet. 

Kunden profitieren für das ganze Jahr
„Wir handeln im Sinne unserer Kunden. So können die Gothaer, welche Stadtwerke-Energie beziehen, für das ganze  Jahr profitieren. Die Mitarbeiter arbeiten derzeit an der schnellen Umsetzung und Umstellung des Systems“, erklärt Dirk Gabriel, Geschäftsführer der Stadtwerke Gotha GmbH.

Ein durchschnittlicher Haushalt kann so bei einem jährlichen Stromverbrauch von 3.000 kWh rund 25,00 Euro in diesem Jahr sparen. Erdgas-Kunden, die einen Jahresverbrauch von 20.000 kWh haben, können mit circa 33,00 Euro Rückerstattung nach der Jahresablesung rechnen.

10.07.2020

Fernwärmeausbau in der Mozartstraße
Ersatzparkplätze für Anwohner

Seit März 2020 erweitern wir in der Mozartstraße das Fernwärmenetz.  Der erste Bauabschnitt begann auf Höhe der Stielerstraße und wurde bis zur Reyherstraße bereits fertiggestellt. 

weiterlesen

Durch doppelte Isolierung der Wärmeleitungen wird der Wärmeverlust minimiert, um Energie einzusparen. Parallel verlegen die Stadtwerke Gotha NETZ neue Elektrokabel zur Stromnetzverstärkung.

2. Bauabschnitt begonnen am 3. Juli
Am 3. Juli 2020 begannen die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt zwischen Reyherstraße und Schöne Allee. Dort kommt es voraussichtlich bis 30. Oktober 2020 zu einer Vollsperrung. In den Sommerferien wird der letzte Bauabschnitt auf dem Grundstück der Reyherschule durchgeführt – ohne Verkehrsbeeinträchtigung- und Ende November soll der Abschluss der Gesamtbaumaßnahme erfolgen.

Aufgrund von Vollsperrungen in den jeweiligen Abschnitten stehen die Parkplätze nicht zur Verfügung. Hier haben wir die Möglichkeit geschaffen, für Anwohner mit besonderem Bedarf, ihr Fahrzeug auf dem Parkplatz am Marstall abzustellen. Da die Anzahl dieser kostenfreien Parkplätze begrenzt ist, wurden Anwohner mit mobiler Einschränkung und Familien mit Kleinkindern bevorzugt. 

06.07.2020

Jetzt erst recht –  Sportförderung auch in Zeiten von Corona

Stadtwerke Sportstiftung Gotha unterstützt Vereine in der Region. Auch in Zeiten von Corona bleibt der Sport – gerade auf lokaler Ebene – ein zentrales Bindeglied der Gesellschaft. 

weiterlesen


In den zurückliegenden Monaten erschien vieles wichtiger. Und doch ist und bleibt der Sport – gerade auf lokaler Ebene – ein zentrales Bindeglied der Gesellschaft. So ließ es sich die Stadtwerke Sportstiftung Gotha auch im Jahr 2020 nicht nehmen, Gothaer Sportvereine mit finanziellen Zuwendungen in Form von Fördergeldern zu unterstützen. Die dazugehörigen Förderurkunden wurden am 2. Juli im Gothaer Volkspark-Stadion durch Gothas Oberbürgermeister und Vorstandsvorsitzenden der Stadtwerke Sportstiftung Gotha, Knut Kreuch, und durch den Geschäftsführer der Stadtwerke Gotha GmbH, Dirk Gabriel, überreicht.


Nachwuchs- und Trainerarbeit unterstützen
Bereits zum fünften Mal trafen sich Förderer und Geförderte im feierlichen Rahmen. Mit der Zuwendung werden die Gothaer Vereine hinsichtlich der Nachwuchs- und Trainerarbeit unterstützt. Damit ist die Stadtwerke Sportstiftung Gotha einmal mehr einer der aktivsten Förderer sportlicher Verdienste in der Region.


Sportstiftungsgeschäftsführer Rüdiger Weisheit: „Die Vereinsarbeit gehört auf allen Ebenen zu den wichtigsten Bewahrern des sozialen Zusammenhalts zwischen den Menschen. Deshalb fördern wir ganz bewusst nicht nur den Spitzensport in Gotha, sondern auch die Nachwuchsarbeit für eine vielfältige Sportlandschaft und die Zukunft unserer Vereine.“

Fördersumme beträgt knapp 33.000 Euro
Die Gesamtfördersumme beträgt im Jahr 2020 insgesamt 32.989 Euro, mit der 23 Vereine unterstützt werden. Wie schon in den Jahren zuvor kommt ein Großteil des Geldes dem Kinder- und Jugendbereich zugute. Einen besonderen Dank sprach der Stadtwerke-Chef Dirk Gabriel all denjenigen aus, die als Sport-Paten – neben den Stadtwerken – mit ihren Spenden die Sportförderung erst ermöglichen. Auch die Stadtwerke-Kunden, so Gabriel, unterstützen auf indirektem Wege den Sport und die wichtige Arbeit der Vereine.

Nähere Informationen für Vereine und künftige Unterstützer: www.sportstiftung-gotha.de

26.06.2020

AGFW verleiht Qualitätssiegel im Bereich Fernwärme-Rohrleitungsbau

Auf der Baustelle der Stadtwerke Gotha in der Friedrichstraße fand am 23.06.20 die Rezertifizierung für die Firma Helmar GmbH statt. 

weiterlesen

Der Energieeffizienzverband für Wärme, Kälte und KWK (AGFW) führte eine Begutachtung der Baustelle durch. Auf der Grundlage des AGFW-Regelwerkes wurde die fachliche Eignung im Bereich Fernwärme durch einen AGFW-Prüfer zertifiziert. Diesen Qualifikationsnachweis erhalten nur Unternehmen, die erd- und freiverlegte Fernwärme-Rohrleitungen fachgerecht und betriebssicher nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik erstellen können.

v.l.n.r.: Gunter Baumgart, AGFW-Prüfer und Fachexperte Eins Energie; Robert Müller, Bauleitung Helmar GmbH; Thomas Georgi, Geschäftsführung Helmar GmbH; Bernd Bodlin, Bereichsleitung Erzeugung / Wärmenetz; Andy Karmrodt, Strategie und Planung Erzeugung / Wärmenetz


Höchste Zertifizierung erhalten

Die technisch einwandfreie Verlegung von Rohrleitungen gehört zu den Voraussetzungen einer sicheren Versorgung im Bereich Fernwärme der Stadtwerke Gotha. Unternehmen, die für die Stadtwerke im Rohrleitungsbau tätig sind, müssen hohe qualitative Anforderungen bei Installation, Instandhaltung und Reparatur erfüllen.

Die Zertifizierungsstelle des Bundesindustrieverbands Technische Gebäudeausrüstung e.V. (BTGA) vergab dieses Zertifikat. Die Firma Helmar GmbH erhielt AGFW FW 601 Stufe 1, die höchste Zertifizierung. Sie hat eine Gültigkeitsdauer von 5 Jahren und muss im Anschluss erneut rezertifiziert werden. 

16.06.2020

LIVE-TICKER ZU DEN ARBEITEN AN DER FERNWÄRME-HAUPTLEITUNG AM 16. UND 17. JUNI

17.06.20, 7:45 Uhr: 
Gute Vorbereitung, engagierte Teams und etwas Wetterglück: Die Arbeiten an der Fernwärme-Hauptleitung in der Eisenacher Straße konnten schneller fertiggestellt werden als geplant. Unsere Fernwärmekunden in der Innenstadt hatten bereits diese Nacht wieder warmes Wasser und es konnte geheizt werden, fast 20 Stunden früher als angekündigt. Für das Umbinden der alten oberirdischen Fernwärme-Hauptleitung auf die neue, unterirdisch verlegte Leitung mussten unsere Kunden einen Tag lang auf Wärme verzichten. Bei ihnen möchten wir uns  herzlich für ihr Verständnis bedanken. Die Erneuerung der Leitung ist enorm wichtig für das gesamte Netz in Gotha; sie dient der langfristigen Versorgungssicherheit und ist ein wichtiger Beitrag für den Klimaschutz. Ein besonderer Dank geht auch an die PRT Energietechnik GmbH für die ausführenden Arbeiten. 

weiterlesen

16.06.20, 23:10 Uhr:

Das Heizkraftwerk Gotha West wird angefahren. Das gesamte Wasser im Rohrleitungsnetz muss nun erst wieder über das HKW aufgeheizt werden - geschätzter Zeitbedarf 3 Stunden. Es wird noch zu temporären Störungen durch Luftpolster im Fernwärmenetz kommen. Die Mitarbeiter vom HKW Gotha West stehen weiterhin als Ansprechpartner zur Verfügung.

16.06.20, 21:44 Uhr:

Nach der Lösung eines kleinen technischen Problems ist der Leitungsstrang nun fast befüllt. 

16.06.20, 18:28 Uhr:

Das Füllen der Leitungen beginnt.

16.06.20, 18:06 Uhr:

Die Schweißarbeiten sind beendet. Die Vorbereitungen zum Füllen beginnen.

16.06.20, 17:42 Uhr:

Beide Umbindestellen 1 und 3 sind zu 95% fertig. Aktuell laufen noch die letzten Verschönerungsarbeiten. Sobald diese fertig sind, beginnen wir mit dem Füllen der Leitung. 

16.06.20, 14:41 Uhr:

Die Arbeiten kommen im Zeitplan gut voran. An den Umbindestellen 1 und 3 sind jeweils eine von zwei Verbindungsstellen eingebaut. Die weiteren zwei werden derzeit vorbereitet.

16.06.20, 10:47 Uhr:

Die Maßnahmen an Umbindestelle 2 sind abgeschlossen. An 1 und 3 beginnen die Schweißarbeiten.

16.06.20, 09:31 Uhr:

Auch an den Umbindestellen 1 und 3 beginnt das Montieren.

16.06.20, 08:03 Uhr:

Alle Rohrschnitte sind erfolgt. An Umbindestelle 2 wird bereits mit den Schweißarbeiten für die Einbindung begonnen. An Umbindestelle 1 und 3 werden die Bestandsrohre noch demontiert. (Größere Dimension, deshalb dauert es länger)

16.06.20, 07:01 Uhr:

Aufschneiden der Fernwärmeleitungen beginnt und Vorbereitung der Anbindung an den neuen Leitungsstrang an 3 Stellen parallel:

1 Anbindestelle Eschleber Str.

2 Anbindestelle Eisenacher Str.

3 Anbindestelle Annastraße

16.06.20, 06:53 Uhr:

Die Entleerung des Friedhofsbogens ist abgeschlossen. Die Firma PRT ist vor Ort  und bereitet die Trennschnitte in der Bestandsleitung für die Einbindung der neuen Leitungen vor.

16.06.20, 04:00 Uhr:

Abstellen des Fernwärmenetzes sowie Entwässerung des betroffenen Rohrleitungsbereichs in der Eisenacher Str.  (oberirdischer Leitungsbereich)

7:00 Uhr, Anschneiden der Leitungen, Anbindung 3

7:30 Uhr Vorbereitung zum Anschneiden an Anbindestelle 2

11:20 Uhr, Justieren der vorgebauten Teile an Anbindestelle 3

17:25 Uhr, Schweißnahtsäuberung an Anbindestelle 3

11:26 Uhr, Fertiggestellte Anbindung 2

7:15 Uhr, Herausschneiden der alten Leitung, 

8:00 Uhr, Vorbereiten der ersten Einbindung an Anbindestelle 2

Aufgebrachte Verschlusskappen auf alten Rohrleitungen

11:26 Uhr, Justieren der vorgebauten Teile an Anbindestelle 1

Kraftwerkesleiter Bernd Bodlin und Bauleiter PRT Herr Weise bei der Baubesprechung

28.05.2020

Stadtwerke Gotha NETZ überprüft Erdgashausanschlüsse in ihrem Netzgebiet im Landkreis Gotha

In der nächsten Woche beginnt die Stadtwerke Gotha NETZ GmbH mit der Überprüfung von Erdgashausanschlüssen.

weiterlesen

Folgende Ortschaften sind betroffen:

  • Hausen
  • Pfullendorf
  • Goldbach
  • Hochheim
  • Molschleben
  • Pferdingsleben
  • Tröchtelborn
  • Wangenheim
  • Warza
  • Westhausen
  • Zimmernsupra

Die Hausanschlüsse werden auf ihren technischen Zustand hin kontrolliert. Begonnen wird damit in den Ortschaften Hausen, Pfullendorf und Goldbach. Ausgeführt werden die Arbeiten von der Firma Spie Gastechnischer Service. Die Mitarbeiter der Firma Spie melden sich vor Beginn der Arbeiten an und können sich als Dienstleister der Stadtwerke Gotha NETZ ausweisen. Die Stadtwerke bitten alle Kunden, sie in diesen Bemühungen zu unterstützen und den Zugang zum Hausanschluss zum angekündigten bzw. abgestimmten Zeitpunkt zu gewähren. Für Rückfragen und weitere Informationen stehen die Mitarbeiter der Stadtwerke Gotha NETZ unter der Rufnummer 03621-211 98 182  zur Verfügung.

22.05.2020

Schutzmasken im Rockets-Design

BiG-Vizepräsident Andy Dittmar bedankte sich im Namen des Vereins bei Haupt- und Shooting-Shirt-Sponsor Stadtwerke Gotha  für die vielfältige Unterstützung und überreichte eine Collage an Christian Bomberg, dem Leiter Vertrieb und Kundencenter der Stadtwerke Gotha. 

07.05.2020

Kundencenter öffnet wieder

Ab Montag, den 11. Mai 2020, öffnen die Stadtwerke Gotha wieder die Pforten ihres Kundencenters in der Pfullendorfer Straße. Eine vorherige Terminvereinbarung ist zur Vermeidung von Wartezeiten erwünscht. Das Büro im Neuen Rathaus bleibt zunächst geschlossen.

weiterlesen

In den letzten Wochen haben die Stadtwerke Gotha etliche Vorsichtsmaßnahmen getroffen, um das Ansteckungsrisiko mit dem Corona-Virus zu reduzieren. Hierzu zählten seit dem 16. März auch die Schließung des Kundencenters und des Kundenbüros im Neuen Rathaus. Dennoch waren die Stadtwerke weiterhin für ihre Kunden da – per Telefon, Mail und Post. Im Zuge der landesweiten Lockerungen werden die Türen für den Publikumsverkehr nun wieder geöffnet.

Wir beraten wieder im Kundencenter!
Auch weiterhin steht die Gesundheit unserer Kunden und Mitarbeiter für uns an oberster Stelle. Daher gilt es beim persönlichen Beratungstermin bestimmte Vorsorgevorkehrungen einzuhalten“, betont Dirk Gabriel, Geschäftsführer der Stadtwerke Gotha GmbH. Der Kontakt im Kundencenter ist ab Montag dementsprechend geregelt: Um lange Warteschlangen zu vermeiden, werden die Kunden gebeten, sich im Vorfeld terminlich mit den Stadtwerken abzustimmen. Kunden müssen beim Betreten des Stadtwerke-Gebäudes eine Maske tragen, sich die Hände am Eingang desinfizieren sowie den gebotenen Abstand von 1,5 Metern zu anderen Menschen einhalten. Orientierung bieten hierbei Markierungen auf dem Boden im Eingangs- und Ausgangsbereich. Gelbe Säcke werden vorerst nicht im Kundencenter ausgegeben.

30.04.2020

Aktuelle Verkaufsstellen für Einwegmasken

Die Wirtschaftsförderung der Stadt informiert, dass Einwegmasken in einigen Gothaer Geschäften zu den aktuellen Öffnungszeiten gekauft werden können. Eine Auflistung aller aktuellen Verkaufsstellen finden Sie auf der Internetseite der Stadt Gotha:     

  www.gotha.de/service

09.04.2020

Interview mit Geschäftsführer Dirk Gabriel 

Dirk Gabriel, Geschäftsführer der Stadtwerke Gotha, spricht mit Oskar am Freitag-TV zur aktuellen Versorgungssituation in Zeiten von Corona. 

09.04.2020

kurze Störung schnell behoben

Heute Vormittag kam es zu einer kurzen Störung in der Stromversorgung in den Gebieten Remstädt und Goldbacher Siedlung bis in Richtung Klinge, welche in weniger als einer Stunde behoben wurde. Wir bitten dies zu entschuldigen. 

weiterlesen

 
Netzausfälle passieren selten. Diese haben nichts mit der Corona-Pandemie zu tun. Unser Unternehmen ist gut abgesichert, auch in Zeiten von Corona.

06.04.2020

Absage der 33. LOTTO Thüringen Ladies Tour in Gotha 

Geplant war die bedeutendste deutsche Rundfahrt des Frauen-Radsports vom 26. bis 31. Mai 2020. Die Stadtwerke Gotha unterstützen die Tour-Etappe in Gotha seit mehreren Jahren. 

weiterlesen

 
 Neben Gotha standen Schmölln, Gera, Schleiz, Weimar und Dörtendorf als Etappenorte fest. Insgesamt hatten sich 40 internationale Teams um einen Startplatz beworben - so viele wie noch nie. Ob die Rundfahrt verschoben oder erst im kommenden Jahr fortgesetzt wird, steht noch nicht fest.

Aktuelle Infos unter:
www.lottothueringen-ladies-tour.de

27.03.2020

Fortschritt am neuen Heizkraftwerk

Stadtwerke Gotha bauen weiter für die Fernwärmeversorgung.

weiterlesen

Am 26. März 2020 traf der Schornstein für das neu entstehende Fernwärme-Heizkraftwerk (HKW) der Stadtwerke Gotha in der Gothaer Breiten Gasse 1 ein. Gegenwärtig laufen die Baumaßnahmen unter strengen Sicherheitsvorkehrungen aufgrund der Corona-Pandemie weiter.

Neuer Schornstein eingetroffen

Gleich zwei Kräne hoben den 10 Tonnen schweren neuen Schornstein vom Schwerlasttransporter. Der 23 Meter lange „Riese“ mit einem Durchmesser von 1,8 Metern wurde in einem Stück auf sein Fundament im Innenhof des Stadtwerke-Betriebsgeländes gehoben, positioniert und anschließend verschraubt. Insgesamt verfügt der Schornstein über vier Rauchgaszüge für die zukünftig insgesamt drei Motoren und den Heißwasserkessel. Das neue Heizkraftwerk wird absolut emissionsarm und unter Einhaltung strenger gesetzlicher Auflagen arbeiten. „Unsere neuen Motoren sind hocheffizient und mit einem modernen Filtersystem ausgestattet. Die Werte erfüllen strenge Vorgaben und werden engmaschig kontrolliert. Es ist fast nur Wasserdampf, welcher dann aus dem neuen Schornstein dringen wird“, erklärt Bernd Bodlin, Leiter des Bereichs Fernwärme der Stadtwerke Gotha GmbH.

Am 10. Februar wurde bereits der erste Motor von insgesamt dreien ins neue Heizkraftwerk gebracht. Die beiden weiteren Motoren sollen jeweils im Abstand von circa einem Jahr im HKW verbaut werden. Im Jahr 2022 folgt dann noch der neue Kessel.

Das Projekt "HKW Breite Gasse" liegt gut im Plan
Das Projekt "HKW Breite Gasse" spielt bei der zukünftigen, flächendeckenden Versorgung Gothas mit umweltfreundlicher Energie eine sehr große Rolle. „Derzeit liegen wir gut im Plan und können auch unter den derzeitigen Auswirkungen erst einmal weiterbauen. Wir haben für die Stadtwerke-Mitarbeiter – auch auf den Baustellen – notwendige Schutzvorkehrungen getroffen“, sagt Dirk Gabriel, Geschäftsführer der Stadtwerke Gotha GmbH. So wird beispielsweise auf der Baustelle auf die Abstandsregel geachtet, Schutzkleidung auch über die üblichen Maßnahmen hinaus getragen und für regelmäßige Desinfektion gesorgt. „Ansonsten stehen wir in engem Kontakt mit den Behörden, mit unseren Lieferanten und ausführenden Bauunternehmen. Falls sich weitere Einschränkungen im Rahmen der Corona-Pandemie ergeben, passen wir unsere Handlungen sofort an. Sicherheit geht vor – immer zum Wohle der Mitarbeiter und Menschen vor Ort“, betont Dirk Gabriel.

Inbetriebnahme für das Jahr 2022 geplant
Das Prioritäten-Projekt „HKW Breite Gasse“ soll vorrausichtlich ab 2022 mit mehr als 17 Megawatt Gesamtleistung in Betrieb gehen. Gesteuert wird das Kraftwerk über Fernwirktechnik von dem Heizkraftwerk aus Gotha-West. Die neue Anlage in der Breiten Gasse schafft zusätzliche Kapazitäten für die Versorgung der Kunden in Gotha mit umweltfreundlicher Fernwärme. Der Stadtwerke-Chef sieht in der Fernwärme für Gotha die Zukunft: „Unser Ziel ist es, die Stadt perspektivisch zu 100 Prozent mit grüner Energie zu versorgen.“

16.03.2020

Friedrichstraße: Fernwärme, Strom und Gas weiter ausgebaut und erneuert

Stadtwerke Gotha und Stadtwerke Gotha NETZ als Partner bei Gesamtbaumaßnahme.                

weiterlesen


Heute hat der 3. Bauabschnitt zur Sanierung der Friedrichstraße in Gotha begonnen. Die Stadtwerke Gotha bauen in der Friedrichstraße das Fernwärmenetz weiter aus und die Stadtwerke Gotha NETZ erneuern die Gas- und Stromleitungen.

Partner der Baumaßnahme
Die Gesamtbaumaßnahme der Stadt Gotha als Träger, die von der Justus-Perthes-Straße bis Schöne Allee reicht, wird mit verschiedenen Partnern, wie der Thüringer Waldbahn und Straßenbahn Gotha GmbH, dem Wasser- und Abwasserzweckverband Gotha, der Stadtwerke Gotha GmbH und der Stadtwerke Gotha NETZ GmbH realisiert. 

Die Gesamtbaumaßnahme „Friedrichstraße 3. Bauabschnitt“ wird im Zeitraum von März 2020 bis August 2021 umgesetzt. Für diesen Zeitraum ist die Friedrichstraße im 3. Bauabschnitt gesperrt. Der gesamte Leitungsausbau der Stadtwerke zieht sich über eine Trassenlänge von etwa 320 Metern. 

Umsetzung der Gewerke nacheinander

Nicht alle Gewerke können zeitgleich getätigt werden. Sie sind in ihrer Umsetzung genau aufeinander abgestimmt. Die Stadtwerke Gotha werden die Fernwärme während der Sommermonate ausbauen. Die zu verlegende Trasse in der Friedrichstraße wird dann auch die Mozartstraße mit der Stielerstraße verbinden. In dieser Bauphase wird die Reyerschule an das Fernwärmenetz angeschlossen.

Nach Inbetriebnahme der Leitung wird die AWO Seniorenresidenz Prinzenpalais – welche derzeit vorübergehend über eine mobile Heizzentrale Wärme erhält – direkt mit Fernwärme versorgt. Diese Leitung dient dann als Verbindung Richtung Siebleben.

Für alle Gebäude in dem Bauabschnitt Friedrichstraße wird ein Hausanschluss vorbereitet. Zudem wird eine etwa 60 Meter lange Leitung in die Helenenstraße verlegt, wo zwei Gebäude bereits auf den Fernwärmeanschluss warten. 

Errichtung neuer Erdgasleitungen

Im Rahmen der Baumaßnahme errichten die Stadtwerke Gotha NETZ im Bereich Erdgas eine Mitteldruck- und eine Niederdruckhauptleitung. Die moderne PE-Leitung zählt zu den größten „Erdgas-Adern“ in Gotha, weil sie den Netzbetrieb über eine der wichtigsten Straßen in die Innenstadt hinein sichert. Darüber hinaus werden insgesamt zehn Gas-Hausanschlüsse ausgetauscht.

Verlegung von Stromleitungen
Stromseitig folgt die Verlegung einer Mittelspannungsleitung zur Hauptversorgung des Innenstadtbereiches. Die verstärkte Leitung ist parallel zum Fernwärmeausbau Richtung Siebleben geplant, damit der durch die Fernwärme erzeugte Strom optimal verteilt werden kann. 

Eine Investition in die Zukunft

„Verkehrseinschränkungen durch Straßensperrungen, Baulärm und -staub, all das bringen Baumaßnahmen mit sich. Sie stehen aber für noch viel mehr: Sie sind eine Investition in die Zukunft. Wir als Stadtwerke investieren mit neuen Leitungen und einer stabilen Infrastruktur in die Zukunft Gothas. Umweltfreundliche Energielösungen sowie sichere und starke Netze geben den Weg frei für all das was kommt – Digitalisierung, Elektromobilität und Klimaschutz sind Themen die neue Anforderungen an unsere Netze stellen. Wir unterstützen mit Baumaßnahmen auch die Lebensqualität von morgen“, erklären Dirk Gabriel, Geschäftsführer der Stadtwerke Gotha GmbH, und Thomas Schollmeyer, Geschäftsführer der Stadtwerke Gotha NETZ GmbH.  

13.03.2020

Schülerkochpkokal geht in "heiße Phase"

 Unter dem Motto "THÜRINGEN CROSSOVER. Verliebt in Cumin" kochen in diesem Jahr neun Thüringer Schülerkochteams um den begehrten Titel. 

weiterlesen

Erwünscht sind Kochtraditionen verschiedener Länder kombiniert mit Produkten aus Thüringen, Kreativität und Experimentierfreude.

Mit dabei die "KGS Küchencrew" der Staatlichen Kooperativen Gesamtschule "Herzog Ernst" Gotha, unterstützt durch die Stadtwerke Gotha GmbH. Mit persönlichem Engagement begleiten die Stadtwerke Gotha ihr Team durch den Wettbewerb und rüsten das Team mit Kochbekleidung aus.

 Unter dem Motto "THÜRINGEN CROSSOVER. Verliebt in Cumin" kochen in diesem Jahr neun Thüringer Schülerkochteams um den begehrten Titel. Erwünscht sind Kochtraditionen verschiedener Länder kombiniert mit Produkten aus Thüringen, Kreativität und Experimentierfreude.

Die "KGS Küchencrew" 

Mit dabei die "KGS Küchencrew" der Staatlichen Kooperativen Gesamtschule "Herzog Ernst" Gotha, unterstützt durch die Stadtwerke Gotha GmbH. Mit persönlichem Engagement begleiten die Stadtwerke Gotha ihr Team durch den Wettbewerb und rüsten die Schüler mit Kochbekleidung aus. Dana Hellmann, Mitarbeiterin Marketing der Stadtwerke Gotha, drückt ihrem Team die Daumen: »Gemeinsames Kochen im Team setzt eine Menge Energie frei. Und Freude. Das wünschen wir unseren Gothaer Schülerköchen auf dem Weg ins Finale. Regionale Produkte und Thüringer Spezialitäten, umwelt- und klimabewusst, mit Blick über den Tellerrand – das unterstützen wir gern.«
 
Am 11. März gab das Schülerteam aus Gotha im DEHOGA Thüringen Kompetenzzentrum in Erfurt eine erste Probe seines Könnens - beim Probekochen mit Experten-Coaching durch Claus Alboth.
 
Schon mehrfach nahm die Herzog-Ernst-Schule am Wettbewerb teil, errang in den letzten Jahren immer einen der vorderen Plätze und begeisterte zudem mit kreativen Tischgestaltungen. Auch diesmal ist die »KGS Küchencrew« mit Elan dabei, ihr Menü verraten Alexandra, Melina, Nelly, Samuel, Mira und ihre Teambetreuerin Anne Hasler allerdings noch nicht. Auf die Frage, was am Kochen besonders Freude bereitet, antworten die Gothaer Jugendlichen einmütig: »Das gemeinsame Tun, Naschen und zusammen Essen. «

Daumen drücken für das Finale am 12. Mai

Für das Finale am 12. Mai heißt es: Daumen drücken für das Team der Gesamtschule „Herzog Ernst“.

11.03.2020

Baumaßnahme abgeschlossen

Am 13. März wird die Gotthardstraße nach Abschluss der Bauarbeiten wieder beidseitig für den Verkehr freigegeben. Die Stadtwerke Gotha GmbH und die Stadtwerke Gotha NETZ GmbH haben seit Anfang Oktober 2019 die Fernwärme weiter ausgebaut und das Stromnetz erneuert.

weiterlesen

Mit der Baumaßnahme wurden die Fernwärmeleitungen mit einer Trassenlänge von ca. 240 Metern in der Straße verlegt. Insgesamt sechs Hausanschlussleitungen wurden damit vorbereitet, also in den Fußweg gelegt, und stehen ab sofort für den weiteren Anschluss zur Verfügung. Zudem wurde ein Abzweig zur Kastanienallee gebaut. Die Stadt Gotha hat sich an dem Ausbau der Straßenoberfläche finanziell beteiligt. Perspektivisch soll über die Kastanienallee auch der Mohrenberg (einschließlich der ehemaligen Gotthardschule) an das Fernwärmenetz angeschlossen werden. Zeitgleich erfolgte die Modernisierung des Stromnetzes.

Umweltfreundliche Energieversorgung für die Gothaer Bürger

Die Maßnahmen dienen dem Ziel, die Stromversorgung weiterhin durch stabile und moderne Leitungsnetze zu sichern und die umweltfreundliche Energieversorgung der Stadt voranzutreiben. „Wir wissen, dass es für die Gothaer Bürger zu zeitweisen Einschränkungen durch Sperrungen, Lärm und Staub kam. Dafür bitten wir um Verständnis. In der heutigen Zeit ist es allerdings wichtig, die Weichen für morgen zu stellen. Alle wollen das Mehr an Lebensqualität, welches beispielsweise durch Digitalisierung und Elektromobilität entsteht. Ebenfalls möchte jeder den Klimaschutz unterstützen. Dafür brauchen wir Leitungen und Netze, die das ermöglichen und die den wachsenden Komfort von morgen sichern“, erklärt Dirk Gabriel, Geschäftsführer der Stadtwerke Gotha GmbH.


09.03.2020

BiG lädt zum STADTWERKE GOTHA GRUNDSCHULCUP ein

Am 22. März werden sich in der Ernestiner Sporthalle in Gotha zahlreiche Kinder am Basketballsport erfreuen. Sie treten in Turnierform gegeneinander an und haben dabei gemeinsam Spaß am Ballspiel.

weiterlesen

 "In einigen Schulen in Gotha und der Region organisieren wir AGs, in denen wir Kindern den Umgang mit dem Basketball näherbringen. Für sie ist es wichtig, sich einfach mal im sportlichen Vergeich zu messen. So haben sie ein Ziel, worauf sie hinarbeiten", weiß Ronny Schönau als hauptamtlicher Nachwuchstrainer vom Verein Basketball in Gotha.

BiG-AGs gibt es bisher in den beiden Gothaer Grundschulen "Josias Friedrich Löffler" und "Ludwig Bechstein" sowie in der Aktivschule Emleben und den Grundschulen in Friemar und Siebleben. "Doch wir wollen allen interessierten Kindern im Landkreis die Möglichkeit geben, Spaß am Basketball zu haben oder zu entwickeln. Daher laden wir öffentlich ein", erklärt Schönau weiter. Für den Nachwuchscoach steht im Vordergrund, dass die Grundschüler mit Freude am sportlichen Wettkampf ihre Schule vertreten können.

Mit Dribble-Parcours und Wurfwettbewerb

Neben dem Turnier bieten die BiG-Helfer kleinere Spiele an. So wird ein Dribble-Parcours aufgebaut und ein Wurfwettbewerb organisiert. Die schnellsten Dribbler und zielsichersten Werfer werden natürlich für ihre Leistungen ausgezeichnet und – wie es sich für angehende Sportler gehört – mit Preisen geehrt.


06.03.2020

EISENACHER STRASSE ERHÄLT NEUE VERSORGUNGSLEITUNGEN 

Neue Leitungen für Fernwärme, Strom und Gas Richtung Innenstadt                 

weiterlesen

Die Stadtwerke Gotha erneuern und verstärken in der Eisenacher Straße ab dem 9. März die Leitungen für Fernwärme und die Stadtwerke Gotha NETZ die Leitungen für Strom und Gas. Die Baumaßnahme erfordert eine beidseitige Sperrung der Eisenacher Straße auf Höhe Annastraße bis Sonneborner Straße. Ab 1. Juli soll dieser Bauabschnitt nach jetziger Planung wieder passierbar sein. Kleinere Folgearbeiten, die jedoch zu keiner Beeinträchtigung des Verkehrs führen, werden darüber hinaus ausgeführt.

Mit der Baumaßnahme wird die Hauptverbindungsleitung für die Fernwärme, die bisher oberirdisch verlief, vom Heizkraftwerk in Gotha-West zur Innenstadt hin ausgetauscht und in die Straße gelegt. Im Zuge dessen werden auch Strom- und Gasleitungen erneuert. Auf etwa 270 Metern wird eine große Leitung ausgetauscht, um die Anwohner weiterhin mit Erdgas zu versorgen. Zudem werden drei Hausanschlüsse erneuert, darunter die Arnoldi-Schule.

Parallel wird das Stromnetz mit neuen Leitungen auf einer Trassenlänge von etwa 250 Metern verstärkt, um den Anforderungen der Zukunft gerecht zu werden. „Es wird zu Einschränkungen in der Verkehrsführung kommen. Als Stadtwerke Gotha bitten wir hierfür um Verständnis. Jeder möchte ein sicheres Netz, welches auch die zukünftigen Veränderungen in unserem Alltag durch Digitalisierung, Elektromobilität und dezentrale Einspeisung unterstützt. Ebenfalls möchte jeder umweltfreundliche Energielösungen für Licht und Wärme. Als Stadtwerke handeln wir nicht nur für heute, sondern richten auch die Energie in Gotha für morgen aus“, erklärt Dirk Gabriel, Geschäftsführer der Stadtwerke Gotha GmbH, die Notwendigkeit der Stadtwerke-Baumaßnahmen. 

06.03.2020

SWG als Patenunternehmen beim 23. Schülerkochpkokal

Daumen drücken für das Team der Gesamtschule „Herzog Ernst“.


weiterlesen

Der Thüringer Wettbewerb um den 23. Schülerkochpokal geht in die "heiße Phase". Unter dem Motto "THÜRINGEN CROSSOVER. Verliebt in Cumin" kochen in diesem Jahr neun Thüringer Schülerkochteams um den begehrten Titel.

Mit dabei die "KGS Küchencrew" der Staatlichen Kooperativen Gesamtschule "Herzog Ernst" Gotha, unterstützt durch die Stadtwerke Gotha GmbH. Mit persönlichem Engagement begleiten die Stadtwerke Gotha ihr Team durch den Wettbewerb und rüsten das Team mit Kochbekleidung aus.

 Am 11. März gibt das Schülerteam aus Gotha im DEHOGA Thüringen Kompetenzzentrum in Erfurt eine erste Probe ihres Könnens - beim Probekochen mit Experten-Coaching durch Claus Alboth. 

05.03.2020

Energie von hieR - modern und kurzweilig

Aus der "Guten Bekannten" ist "Energie von hier" geworden - das neue Kundenmagazin der Stadtwerke Gotha  

weiterlesen

Sie haben es sicherlich schon bemerkt: Wir haben unserem Kundenmagazin ein neues Erscheinungsbild gegeben. Aus der "Guten Bekannten" ist "Energie von hier" geworden. Frisch, modern und kurzweilig werden wir Sie auch in Zukunft über Neuigkeiten aus unserem Unternehmen und unser Engagement in der Region informieren - drei Mal im Jahr auf 20 Seiten. 

Sehen Sie selbst!

27.02.2020

Nachhaltigkeit liegt uns am Herzen

Am 28. Februar, 19 Uhr, lädt der NABU zum öffentlichen Vortrag „Tiere und Pflanzen des Jahres 2020“ ein.

weiterlesen

Wir möchten einen Veranstaltungshinweis des NABU weitergeben: Am Freitag, 28. Februar 2020, lädt der Kreisverband Gotha zu einem öffentlichen Vortrag im Gymnasium Ernestinum Gotha ein. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr, der Eintritt ist frei. 

Viele Verbände möchten auch in diesem Jahr mit der Ernennung ihrer „Jahreswesen“ auf den Zustand unserer Ökosysteme aufmerksam machen. Dieses Mal dreht sich vieles rund um das Thema „Liebe“. Am 28. Februar 2020 stellt Ihnen der NABU diese Jahreswesen, ihre Lebensweise, Geschichte und Mythologie vor.

Weitere Infos finden Sie unter www.nabu-gotha.de


12.02.2020

Stadtwerke Gotha unterstützen Basketball in Gotha

„Stadtwerke Energiewurf“ als Halbzeitevent in Partie der Gothaer Rockets.

weiterlesen

In der Halbzeit der Partie der Gothaer Rockets gegen den DJK Neustadt am vergangenen Sonntag organisierten die Stadtwerke Gotha gemeinsam mit dem Basketball in Gotha e.V. den „Stadtwerke Energiewurf“. Dabei mussten die Zuschauer einen Ball, den sie zuvor beschriftet hatten, in einen Metallkorb in der Spielfeldmitte befördern. Unter den Bällen losten Landrat Onno Eckart und Matthias Schlamann von der STE Universaltransport zwei Gewinner unter den wachenden Augen von Andy Dittmar (BiG e.V.) und Christian Bomberg (Teamleiter Vertrieb bei den Stadtwerken Gotha) aus.

Der Preis sind Plätze direkt am Spielfeldrand stilecht in den Stadtwerke Gotha Liegestühlen beim letzten Heimspiel der Rockets am 28. März. Zusätzlich erhielten die Sieger jeweils einen 60 Euro Gutschein vom Kaufhaus Moses. 


11.02.2020

Ein echtes Schwergewicht für die Stadtwerke Gotha

Neuer Motor unterstützt die Fernwärmeversorgung in Gothas Innenstadt.  

weiterlesen

Das Großprojekt „HKW Breite Gasse“ der Stadtwerke Gotha geht in die nächste Runde – diesmal mit einem echten Schwergewicht. Am 10.02.2020 war ein Großkampftag im neuen Heizkraftwerk (HKW) in der Gothaer Breiten Gasse. Denn ab 10:30 Uhr wurde der erste von insgesamt drei neuen Motoren ins Kraftwerk gebracht. 

Ein Schwerlastkran hob den 14 Tonnen schweren „Klotz“ in die Einbringgrube vor dem HKW. Von dort ging es auf Rollen weiter in die endgültige Position im Keller des Gebäudes. Der neue Motor ist der erste von insgesamt dreien, die jeweils im Abstand von ca. einem Jahr im HKW verbaut werden. Im Jahr 2022 folgt dann noch ein neuer Kessel. 

Ein wichtiger Baustein für den Ausbau des Fernwärmenetzes
Das Projekt HKW in der Breiten Gasse spielt eine wichtige Rolle bei der künftigen, flächendeckenden Versorgung Gothas mit umweltfreundlicher Energie. Mit zukünftig mehr als 17 Megawatt Gesamtleistung wird es bereits in wenigen Jahren maßgeblich zur Fernwärme-Infrastruktur beitragen. Deshalb ist die „Breite Gasse“ auch ein Prioritäten-Projekt der Stadtwerke, bei dem modernste Technologien zum Einsatz kommen, wie etwa die Überwachung des Kraftwerks mit Fernwirktechnik. Strategisch günstig an einer Haupttrasse im Innenstadtgebiet liegend ist das HKW einer der entscheidenden Bausteine beim Ausbau des Fernwärmenetzes für die Stadt Gotha.

„Der Fernwärme gehört in Gotha die Zukunft. Mit ihr haben wir die Möglichkeit, die Stadt perspektivisch zu 100 Prozent mit grüner Wärme und Strom zu versorgen“, erklärt Dirk Gabriel, Geschäftsführer der Stadtwerke Gotha GmbH.     

06.02.2020

Wirtschaftsclub Gotha und SWG-Mitarbeiter mit Herz

Spendenaktion – Wirtschaftsclub Gotha und Stadtwerke-Mitarbeiter spendeten für den guten Zweck.

weiterlesen

Am 6. Februar 2020, um 10 Uhr, erhielten drei Gothaer Vereine eine Spende von den Stadtwerken Gotha. Überreicht wurden die Spenden-Urkunden durch den Geschäftsführer, Dirk Gabriel, im Tierheim „Arche Noah“ in Gotha-Uelleben, Boilstädter Straße 26. Die jeweilige Summe für die Vereine ging aus zwei Spendenaktionen hervor, bei denen Mitglieder des Wirtschaftsclubs Gotha sowie Stadtwerke-Mitarbeiter ihre Stimme für ein Herzensprojekt abgeben konnten.

Jubiläumsfeier mit Spendenaktion

Die Stadtwerke Gotha durften am 5. Dezember 2019 den Wirtschaftsclub Gotha zu seinem 10-jährigen Jubiläum im Hause begrüßen. Die Veranstaltung wurde von der Wirtschaftsförderung Gotha, dem BVMW Gotha und den Stadtwerken Gotha ausgerichtet. Gemeinsam mit rund 80 Vertretern der Gothaer Unternehmen sowie dem Oberbürgermeister der Stadt wurde dieses Ereignis gefeiert. „Es freut uns sehr, wenn sich regionale Betriebe, die Menschen und Unternehmen miteinander verbinden, für uns als Energieversorger entscheiden“, berichtete Dirk Gabriel, Geschäftsführer der Stadtwerke Gotha GmbH. Jeder Euro, der in Gotha bleibt, kommt letztlich allen zugute. Teil der Jubiläumsfeier war eine Spendenaktion. Mit jeder abgegebenen Stimme wurde für ein ausgewähltes Projekt gespendet.

„Auch unseren Mitarbeitern war es eine Herzensangelegenheit zu helfen“, so Gabriel. Ihre Weihnachtspräsente gingen in Form einer Spende an drei Gothaer Vereine. Dadurch haben sie nicht nur an das Spendenbewusstsein aller appelliert, sondern machten sich dabei selbst das schönste Geschenk – nämlich helfen zu können, wo es nötigt ist.

Die Stadtwerke Gotha haben aufgerundet und insgesamt 1.700 Euro an den TSV Stadt und Landkreis Gotha/Thür. e.V. Tierheim „Arche Noah“ in Gotha-Uelleben, den „Für Frauen und Kinder in Not“ e.V. und die „Freiwilligenagentur Gotha“ verteilt. Die Vereine sind begeistert von dieser Hilfsbereitschaft und nahmen ihre Spenden gern im Tierheim entgegen.

30.01.2020

HAUSANSCHLÜSSE IN REMSTÄDT WERDEN GEPRÜFT

In dieser Woche beginnt Firma PRT-Energietechnik GmbH im Auftrag der Stadtwerke Gotha NETZ GmbH, die Hausanschlüsse für Strom und Gas in Remstädt zu prüfen.

weiterlesen

Jeder Anschluss wird auf seinen technischen Zustand hin kontrolliert. Die Überprüfungen der Hausanschlüsse dienen der Versorgungssicherheit und der technischen Sicherheit der Versorgungsanlagen.  Die Mitarbeiter der beauftragten Firma PRT-Energietechnik GmbH weisen sich mit einem Stadtwerke Gotha NETZ-Berechtigungsausweis aus.

Ihre Ansprechpartnerin

Sabine Erlewein

Sabine Erlewein

Unternehmenskommunikation | Unternehmensentwicklung

Telefon: Tel. 03621 / 433-122

Seite drucken

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website zu verbessern und die Reichweite zu messen. Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.