Menü

Frühlingsaktion: E-Bike Bonus

Starten Sie mit einem neuen E-Bike unserer Kundenkarten-Partner in den Frühling. Wir legen einen Bonus obendrauf. 

Alles zum E-Bike-Bonus 

Unsere Online Services

Sie möchten Dinge schnell und online erledigen? Dann nutzen Sie unsere Online-Formulare.
 

Weitere Infos

Freunde werben Freunde

Einen Freund für die Stadtwerke Gotha werben und Prämie erhalten.

So geht's 

Unsere Kundencenter sind vorübergehend geschlossen, um Kunden und Mitarbeiter zu schützen. Gerne sind wir per Telefon, Chat und E-Mail für Sie da. Sie wünschen eine telefonische Beratung? Hier können Sie auch Ihren Wunsch-Termin angeben.

Energie für Gotha

energetisch, ökologisch, von Mensch zu Mensch – gemeinsam stark für unsere Region


Aktuelles aus unserem Stadtwerk

Hier halten wir Sie auf dem Laufenden über Aktivitäten und Nachrichten der Stadtwerke Gotha.

29.4.2021

Stadtwerke Gotha Netz GmbH

Spatenstich zum Bau der Erdgas-HochdruckleitungSpatenstich 

Die Stadtwerke Gotha GmbH verlegt  eine wichtige Versorgungsleitung. Der Baubeginn  in der Kindleber Straße in Gotha hat offiziell gestartet. Die Leitung wird zum Betreiben der weiteren Motoren im Heizkraftwerk in der Breiten Gasse benötigt. Gebaut wird das gesamte Jahr 2021. Die Inbetriebnahme ist für das Ende des ersten Quartals 2022 geplant. 


Den symbolischen Spatenstich haben am 29. April Knut Kreuch, Oberbürgermeister der Stadt Gotha und zugleich Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke Gotha, sowie Detlef Mölter, Geschäftsführer der Stadtwerke Gotha Netz GmbH, vor dem Gebäude der Gasdruckregelanlage ausgeführt.

weiterlesen

  Die Stadtwerke Gotha GmbH baut ihr Fernwärmenetz in Gotha für die Versorgung ihrer Wärmekunden weiter aus. Hierzu werden bis 2022 im Heizkraftwerk (HKW) in der Breiten Gasse insgesamt drei Gasmotoren mit je 1.050 kW Wärmeleistung und je 999 kW elektrischer Leistung installiert. Um die drei Motoren betreiben zu können, ist es erforderlich, das Gasnetz der Stadtwerke Gotha Netz GmbH weiter auszubauen.  
 

Neue Gashochdruckleitung mit einer Länge von 6 km

Die Stadtwerke Gotha Netz GmbH (zuständig für das Strom- und Gasnetz) verlegt aus diesem Grund eine neue Gashochdruckleitung mit einer Länge von circa 6,1 km von der Gasdruckregelstation Gotha-Ost (Kindleber Straße) bis zum HKW Breite Gasse. „Am Standort Breite Gasse betreiben die Stadtwerke Gotha Netz bisher ausschließlich ein Mitteldrucknetz, welches die zukünftige erforderliche Kapazität für das Kraftwerk jedoch nicht bereitstellen kann. Die neu verlegte Hochdruckleitung wird mit einem Druck von 16 bar betrieben. Da die Trasse um den Industriestandort Gotha-Ost verläuft, sind dort weitere Netzanschlüsse möglich“, erklärt Detlef Mölter.    
 

Zusammen mit der Gasleitung werden Leerrohrsysteme für Datenkabel des Wasser- und Abwasserzweckverbands Gotha und Landkreisgemeinden sowie der Thüringer Netkom GmbH verlegt. Oberbürgermeister Knut Kreuch hebt hervor: „Wir sind immer bestrebt, Baumaßnahmen sinnvoll zusammenzuführen und Synergien zu nutzen. So auch im Müllersweg, welcher von der Baumaßnahme betroffen ist. Dort werden weitere Arbeiten gleich mit erledigt.“   
 

Details zur Baumaßnahme  

  • Ab dem Müllersweg (Einmündung Leinefelder Straße) bis zum HKW Breite Gasse werden im Zuge der Baumaßnahme mehrere Mittelspannungskabel verlegt. Diese werden als Erdkabel verlegt, sodass unter anderem die bestehende Freileitung zwischen Müllersweg/Leinefelder Straße und der Kläranlage Gotha zurückgebaut werden kann.
  • Darüber hinaus wurde zwischen der Stadt Gotha, der Spanplattenwerk Gotha GmbH und der Stadtwerke Gotha Netz GmbH vereinbart, den Müllersweg von der Einmündung Leinefelder Straße in Richtung B 247 (Bad Langensalzaer Straße) auf einer Länge von circa 650 Metern zu erneuern und die Kosten gemeinsam zu tragen.
  • Nach der Verlegung der neuen Leitungstrassen im Remstädter Weg wird dieser in der bisherigen Ausbaubreite vom Heutalsweg bis zur Breiten Gasse mit einer neuen Asphalt-Oberfläche wiederhergestellt.
  • Der Wasser- und Abwasserzweckverband Gotha und Landkreisgemeinden, die Thüringer Netkom GmbH sowie die Stadtwerke Gotha Netz GmbH haben sich geeinigt, im Rahmen der Baumaßnahme Leerrohre zu verlegen, zum Beispiel für den zukünftigen Ausbau des Glasfasernetzes.

Die Kosten für die Verlegung der neuen Gashochdruckleitung betragen rund 3,5 Millionen Euro, die für die Erneuerung der Mittelspannungs-Kabeltrassen rund 800.000 Euro.   
Die Verlegung der neuen Leitungstrassen (Gashochdruckleitung, Mittelspannungskabel, Glasfaser-Leerrohrtrassen) erfolgt durch die ARGE (Arbeitsgemeinschaft) „Gasleitung Gotha Nord“, bestehend aus der Firma Spie Versorgungstechnik GmbH und der Firma Umwelttechnik und Wasserbau GmbH.  


Einschränkungen in der Verkehrsführung 
Trotz intensiver Bemühungen werden sich Beeinträchtigungen im Straßen- und Anliegerverkehr sowie durch die DIN-gerechte Baulärm-Emission nicht vermeiden lassen. Die Stadtwerke Gotha Netz GmbH sowie die Stadtverwaltung Gotha bitten daher alle Anwohner, Verkehrsteilnehmer und anderweitig Betroffene um Ihr Verständnis.  

26.4.2021

Ankunft zweiter Motor für neues Heizkraftwerk

Am  26. April 2021 traf der zweite Motor für das neue Fernwärme-Heizkraftwerk (HKW) der Stadtwerke Gotha in der Gothaer Breiten Gasse 1 ein. Ein dritter Motor und der Heizkessel kommen 2022.

weiterlesen

 

Ein Kran hat den 14 Tonnen schweren neuen Motor am Montag um 14 Uhr vom Lastkraftwagen gehoben und in der Einbringgrube vor dem Gebäude in der Breiten Gasse 1 platziert. Anschließend ist der Motor mittels Rollen in das Gebäude gebracht und positioniert worden. Vier weitere LKWs brachten wichtige Anschlussteile und die Abgaskomponenten, die für das Filtersystem und damit für das emissionsarme Arbeiten des Motors wichtig sind. 


Die Stadtwerke Gotha planen, das fast 7 Meter lange und 2 Meter breite neue Energie-Schwergewicht aus dem österreichischen Jenrbach bis zum Ende des Jahres in die Fernwärmeversorgung einzubinden. So können dann weitere Teile der Gothaer Innenstadt mit einer weiteren Motorleistung aus dem Kraftwerk Breite Gasse mit umweltfreundlicher Fernwärme versorgt werden. „Unsere neuen Motoren arbeiten hocheffizient und sind mit einem modernen Filtersystem ausgestattet. Sie erzeugen Strom als auch Wärme und sind daher besonders umweltfreundlich. Damit kann aus der Energie das Maximale mit einem entsprechend hohen Wirkungsgrad herausgeholt werden. Spezielle Filter sorgen für saubere Luft“, erklärt Bernd Bodlin, Leiter des Bereichs Erzeugung und Wärmenetz der Stadtwerke Gotha GmbH.

2022 folgt der dritte Motor
Der neue Motor ist der zweite von insgesamt dreien, die im „HKW Breite Gasse“ verbaut werden. 2022 folgen dann der dritte Motor sowie ein neuer Kessel. Im Februar 2020 wurde der erste Motor ins Kraftwerk gebracht, im Oktober  letzten Jahres startete dann der Motor den Dauerbetrieb. Dieser übernahm die Versorgung von neuen Fernwärmekunden in der Innenstadt, Mozartstraße und Stielerstraße. Das Gebäude in der Breiten Gasse diente bisher zur Druckhaltung und wurde für den Kraftwerksbetrieb umgebaut. Wenn alle Motoren und der Kessel Platz gefunden haben, erhält das Kraftwerksgebäude auch einen neuen Anstrich. 

Projekt "HKW Breite Gasse"
Das Projekt „HKW Breite Gasse“ spielt bei der zukünftigen, flächendeckenden Versorgung Gothas mit umweltfreundlicher Energie eine sehr große Rolle. Die neue Anlage schafft zusätzliche Kapazitäten für die Versorgung der Kunden in Gotha. Ab 2022 versorgt das Kraftwerk dann mit einer zukünftigen Gesamtleistung von 17 Megawatt mehr als 800 Wohnungen und Geschäfte mit emissionsarmer Energie. Überwacht und gesteuert wird es mit modernster Fernwirktechnik vom Heizkraftwerk Gotha-West.

Perspektivisch soll das Fernwärmenetz in Gotha geschlossen und alle drei Heizkraftwerke, Gotha-West, Gotha-Siebleben und das Heizkraftwerk Breite Gasse, als Erzeugerstandorte eingebunden werden.

31.3.2021

Impfzentrum während der Bauarbeiten ab 6. April gut erreichbar

Der Zugang zum Impfzentrum bleibt auch während des Ausbaus des Fernwärmenetzes in der Kastanienallee von April bis Oktober durchgehend offen.

weiterlesen

Ab Dienstag, den 6. April arbeiten die Stadtwerke Gotha an der Fernwärmeleitung in der Gothaer Kastanienallee. Trotz Erdarbeiten bleibt der Zugang zum dortigen Impfzentrum (Kastanienallee 8) über einen Fußweg für die Zeit der Baumaßnahme bis Oktober durchgehend offen. Personen, die sich impfen lassen, sowie deren Angehörige können auf dem Parkplatz „Katholischer Bahnhof“ (Arnoldiplatz) eine Stunde kostenlos parken.

Der Zugang zum Impfzentrum bleibt trotz Bauarbeiten einfach. Vom Parkplatz „Katholischer Bahnhof“ aus führt ein Fußweg zum Impfzentrum. Direkt vor dem Gebäude wird eine barrierefreie Brücke über den Rohrgraben eingerichtet. Angefahren werden kann der Parkplatz beim Impfzentrum über den Mohrenberg/Arnoldiplatz.

Alternativ ist das Impfzentrum vom „alten ZOB“ (ehemaliger Zentraler Omnibusbahnhof, Mühlgrabenweg) kommend über die Ordonnanzgasse oder direkt über die Friedrichstraße zu Fuß erreichbar. Auch die Zufahrt für Autos zum Seniorenheim „advita Haus“ am Ekhofplatz ist trotz Sperrung der Kastanienallee uneingeschränkt möglich.

Es ist vorgesehen, dass die ersten beiden Bauabschnitte in der Kastanienallee zwischen Gotthardstraße und Arnoldiplatz/Ordonnanzgasse bis 2. Juli fertiggestellt werden. Der dritte Bauabschnitt beginnt direkt im Anschluss und geht vom Arnoldiplatz/Ordonnanzgasse bis zum Mohrenberg. Bis Oktober soll dieser abgeschlossen werden. Mit der Baumaßnahme werden Neubauten in der Kastanienallee an das Fernwärmenetz geschlossen. Derzeit erhalten die Bewohner ihre Wärme noch über eine provisorische Heizzentrale. Das Projekt wird vor der nächsten Heizperiode abgeschlossen, den Anschluss der Neubauten haben die Stadtwerke Gotha bereits vor zwei Jahren geplant.  

Seite drucken

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website zu verbessern und die Reichweite zu messen. Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.