Menü

Der neue Blog

Mit Informationen und Diskussionsbeiträgen zum Thema Nachhaltigkeit und Energiewende vor Ort in Gotha.

Anpacken für's Klima - zum Blog

Energie für die Region

Günstig und mit Preisgarantie – finden Sie das beste Angebot für zu Hause.

Jetzt wechseln und sparen

Engagement für die region

WIr machen uns stark für Kultur, Sport und soziale Projekte in Gotha.

Mehr erfahren

JETZT WALLBOX zum Aktionspreis KAUFEN 

Wer privat ein Elektroauto fährt, kann jetzt ganz bequem zu Hause laden mit einer Wallbox der Stadtwerke.

Infos zum Rundum-Sorglos-Paket

Werte Kunden, ab 11. Mai 2020 ist das Kundencenter in der Pfullendorfer Straße wieder geöffnet. Das Büro im Neuen Rathaus bleibt zunächst geschlossen.

Energie für Gotha

energetisch, ökologisch, von Mensch zu Mensch – gemeinsam stark für unsere Region



Aktuelles aus unserem Stadtwerk

Hier halten wir Sie auf dem Laufenden über Aktivitäten und Nachrichten der Stadtwerke Gotha.

26.06.2020

AGFW verleiht Qualitätssiegel im Bereich Fernwärme-Rohrleitungsbau

Auf der Baustelle der Stadtwerke Gotha in der Friedrichstraße fand am 23.06.20 die Rezertifizierung für die Firma Helmar GmbH statt. 

weiterlesen

Der Energieeffizienzverband für Wärme, Kälte und KWK (AGFW) führte eine Begutachtung der Baustelle durch. Auf der Grundlage des AGFW-Regelwerkes wurde die fachliche Eignung im Bereich Fernwärme durch einen AGFW-Prüfer zertifiziert. Diesen Qualifikationsnachweis erhalten nur Unternehmen, die erd- und freiverlegte Fernwärme-Rohrleitungen fachgerecht und betriebssicher nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik erstellen können.

v.l.n.r.: Gunter Baumgart, AGFW-Prüfer und Fachexperte Eins Energie; Robert Müller, Bauleitung Helmar GmbH; Thomas Georgi, Geschäftsführung Helmar GmbH; Bernd Bodlin, Bereichsleitung Erzeugung / Wärmenetz; Andy Karmrodt, Strategie und Planung Erzeugung / Wärmenetz


Höchste Zertifizierung erhalten

Die technisch einwandfreie Verlegung von Rohrleitungen gehört zu den Voraussetzungen einer sicheren Versorgung im Bereich Fernwärme der Stadtwerke Gotha. Unternehmen, die für die Stadtwerke im Rohrleitungsbau tätig sind, müssen hohe qualitative Anforderungen bei Installation, Instandhaltung und Reparatur erfüllen.

Die Zertifizierungsstelle des Bundesindustrieverbands Technische Gebäudeausrüstung e.V. (BTGA) vergab dieses Zertifikat. Die Firma Helmar GmbH erhielt AGFW FW 601 Stufe 1, die höchste Zertifizierung. Sie hat eine Gültigkeitsdauer von 5 Jahren und muss im Anschluss erneut rezertifiziert werden. 

16.06.2020

LIVE-TICKER ZU DEN ARBEITEN AN DER FERNWÄRME-HAUPTLEITUNG AM 16. UND 17. JUNI

17.06.20, 7:45 Uhr: 
Gute Vorbereitung, engagierte Teams und etwas Wetterglück: Die Arbeiten an der Fernwärme-Hauptleitung in der Eisenacher Straße konnten schneller fertiggestellt werden als geplant. Unsere Fernwärmekunden in der Innenstadt hatten bereits diese Nacht wieder warmes Wasser und es konnte geheizt werden, fast 20 Stunden früher als angekündigt. Für das Umbinden der alten oberirdischen Fernwärme-Hauptleitung auf die neue, unterirdisch verlegte Leitung mussten unsere Kunden einen Tag lang auf Wärme verzichten. Bei ihnen möchten wir uns  herzlich für ihr Verständnis bedanken. Die Erneuerung der Leitung ist enorm wichtig für das gesamte Netz in Gotha; sie dient der langfristigen Versorgungssicherheit und ist ein wichtiger Beitrag für den Klimaschutz. Ein besonderer Dank geht auch an die PRT Energietechnik GmbH für die ausführenden Arbeiten. 

weiterlesen

16.06.20, 23:10 Uhr:

Das Heizkraftwerk Gotha West wird angefahren. Das gesamte Wasser im Rohrleitungsnetz muss nun erst wieder über das HKW aufgeheizt werden - geschätzter Zeitbedarf 3 Stunden. Es wird noch zu temporären Störungen durch Luftpolster im Fernwärmenetz kommen. Die Mitarbeiter vom HKW Gotha West stehen weiterhin als Ansprechpartner zur Verfügung.

16.06.20, 21:44 Uhr:

Nach der Lösung eines kleinen technischen Problems ist der Leitungsstrang nun fast befüllt. 

16.06.20, 18:28 Uhr:

Das Füllen der Leitungen beginnt.

16.06.20, 18:06 Uhr:

Die Schweißarbeiten sind beendet. Die Vorbereitungen zum Füllen beginnen.

16.06.20, 17:42 Uhr:

Beide Umbindestellen 1 und 3 sind zu 95% fertig. Aktuell laufen noch die letzten Verschönerungsarbeiten. Sobald diese fertig sind, beginnen wir mit dem Füllen der Leitung. 

16.06.20, 14:41 Uhr:

Die Arbeiten kommen im Zeitplan gut voran. An den Umbindestellen 1 und 3 sind jeweils eine von zwei Verbindungsstellen eingebaut. Die weiteren zwei werden derzeit vorbereitet.

16.06.20, 10:47 Uhr:

Die Maßnahmen an Umbindestelle 2 sind abgeschlossen. An 1 und 3 beginnen die Schweißarbeiten.

16.06.20, 09:31 Uhr:

Auch an den Umbindestellen 1 und 3 beginnt das Montieren.

16.06.20, 08:03 Uhr:

Alle Rohrschnitte sind erfolgt. An Umbindestelle 2 wird bereits mit den Schweißarbeiten für die Einbindung begonnen. An Umbindestelle 1 und 3 werden die Bestandsrohre noch demontiert. (Größere Dimension, deshalb dauert es länger)

16.06.20, 07:01 Uhr:

Aufschneiden der Fernwärmeleitungen beginnt und Vorbereitung der Anbindung an den neuen Leitungsstrang an 3 Stellen parallel:

1 Anbindestelle Eschleber Str.

2 Anbindestelle Eisenacher Str.

3 Anbindestelle Annastraße

16.06.20, 06:53 Uhr:

Die Entleerung des Friedhofsbogens ist abgeschlossen. Die Firma PRT ist vor Ort  und bereitet die Trennschnitte in der Bestandsleitung für die Einbindung der neuen Leitungen vor.

16.06.20, 04:00 Uhr:

Abstellen des Fernwärmenetzes sowie Entwässerung des betroffenen Rohrleitungsbereichs in der Eisenacher Str.  (oberirdischer Leitungsbereich)

7:00 Uhr, Anschneiden der Leitungen, Anbindung 3

7:30 Uhr Vorbereitung zum Anschneiden an Anbindestelle 2

11:20 Uhr, Justieren der vorgebauten Teile an Anbindestelle 3

17:25 Uhr, Schweißnahtsäuberung an Anbindestelle 3

11:26 Uhr, Fertiggestellte Anbindung 2

7:15 Uhr, Herausschneiden der alten Leitung, Anbindestelle 3

8:00 Uhr, Vorbereiten der ersten Einbindung an Anbindestelle 2

Aufgebrachte Verschlusskappen auf alten Rohrleitungen

11:26 Uhr, Justieren der vorgebauten Teile an Anbindestelle 1

Kraftwerkesleiter Bernd Bodlin und Bauleiter PRT Herr Weise bei der Baubesprechung

28.05.2020

Stadtwerke Gotha NETZ überprüft Erdgashausanschlüsse in ihrem Netzgebiet im Landkreis Gotha

In der nächsten Woche beginnt die Stadtwerke Gotha NETZ GmbH mit der Überprüfung von Erdgashausanschlüssen.

weiterlesen

Folgende Ortschaften sind betroffen:

  • Hausen
  • Pfullendorf
  • Goldbach
  • Hochheim
  • Molschleben
  • Pferdingsleben
  • Tröchtelborn
  • Wangenheim
  • Warza
  • Westhausen
  • Zimmernsupra

Die Hausanschlüsse werden auf ihren technischen Zustand hin kontrolliert. Begonnen wird damit in den Ortschaften Hausen, Pfullendorf und Goldbach. Ausgeführt werden die Arbeiten von der Firma Spie Gastechnischer Service. Die Mitarbeiter der Firma Spie melden sich vor Beginn der Arbeiten an und können sich als Dienstleister der Stadtwerke Gotha NETZ ausweisen. Die Stadtwerke bitten alle Kunden, sie in diesen Bemühungen zu unterstützen und den Zugang zum Hausanschluss zum angekündigten bzw. abgestimmten Zeitpunkt zu gewähren. Für Rückfragen und weitere Informationen stehen die Mitarbeiter der Stadtwerke Gotha NETZ unter der Rufnummer 03621-211 98 182  zur Verfügung.

Seite drucken

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website zu verbessern und die Reichweite zu messen. Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.