Menü

Mini PV-Anlagen und Balkonkraftwerke: 

Bitte melden Sie diese hier an:   Stadtwerke Gotha NETZ GmbH

So einfach kommen Sie zu Ihrer eigenen PV-Anlage

 
1

 

Beratung
Gemeinsam klären wir in einem ersten Gespräch, ob Photovoltaik die richtige Lösung für Sie ist.


2

 

Individuelles Angebot
Sie erhalten von uns ein Angebot zum Kauf einer Photovoltaikanlage.


3

 

Umsetzung
Unser qualifizierter Fachpartner kommt zu Ihnen nach Hause und übernimmt die Montage. 


4

 

Selbstversorgung
Jetzt können Sie den selbst erzeugten Solarstrom direkt nutzen. Wir unterstützen Sie auch langfristig mit Wartung.

Aktuelle Förderprogramme

Aktuell bestehen keine staatlichen Fördermöglichkeiten.

Solarstrom vom eigenen Dach lohnt sich

 

Zum Aktivieren des Videos bitte klicken. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an den Videoanbieter übermittelt werden.

Video aktivieren

Das Potential für Photovoltaikanlagen im Stadtgebiet Gotha ist allgemein sehr gut. Bisher wird es nur zu einem Bruchteil genutzt. Eine Anlage kann auf nahezu jedem Dach installiert werden, welches die notwendige Traglast besitzt. Sprechen Sie uns an.

Den Strom mit einer eigenen Photovoltaikanlage auf dem Dach selbst zu produzieren und im Haus direkt zu verbrauchen, ist speziell für private Haushalte deutlich günstiger als konventionell erzeugten Strom aus der Steckdose zu beziehen. Mit einer passenden Wallbox tanken Sie darüber hinaus noch ganz bequem Ihr E-Auto zuhause.

Ihre Vorteile

  • Sie senken Ihre Stromkosten.
  • Sie sichern sich zusätzlich Rendite dank langfristiger Einspeisevergütung.
  • Sie schützen die Umwelt mit selbst produziertem Ökostrom.
  • Sie machen sich unabhängig von steigenden Strompreisen.

 

Gemeinsam bringen wir Solarenergie auf Gothas Dächer

Eine Photovoltaik-Anlage erzeugt so viel Strom, dass Sie einen Großteil Ihres Eigenverbrauchs decken können. Mit zusätzlichem Stromspeicher beziehen Sie je nach Systemauslegung bis zu 50 Prozent weniger Strom aus dem Netz und können Ihre Stromkosten weiter reduzieren. Denn der Batteriespeicher speichert überschüssigen Solarstrom und stellt Ihnen diesen bei Bedarf zur Verfügung – auch wenn die Sonne mal nicht scheint. Ist trotz Batteriespeicher noch Solarstrom übrig, kann dieser in das öffentliche Netz eingespeist und vergütet werden. 

In Kooperation mit unserem exklusiven Partner bieten wir unseren Kunden individuelle Photovoltaik-Lösungen an. Ziel ist es, gemeinsam die Energiewende in der Region voranzutreiben.

 

Interessant für Sie?

Gerne beantworten wir all Ihre Fragen und erstellen Ihnen ein Angebot. 

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN ZU Solarstrom

Muss ich meine Photovoltaikanlage extra versichern?

Entscheiden Sie sich für den Kauf einer Photovoltaikanlage, müssen Sie die Anlage bei Ihrem Gebäudeversicherer separat versichern.

Aus welchen Komponenten besteht eine Photovoltaikanlage?

Eine Photovoltaikanlage besteht aus drei wesentlichen Komponenten: Die Solarmodule sind das Herzstück der Anlage und produzieren bei Sonneneinstrahlung Gleichstrom. Damit die Module sicher auf dem Dach befestigt sind, sorgt ein Montagesystem für sicheren und dauerhaften Halt. Der Wechselrichter wandelt den Gleichstrom in netzüblichen Wechselstrom um und versorgt die Verbraucher im Haus mit Solarstrom. Der nicht verbrauchte Strom wird vom Wechselrichter in das öffentliche Netz eingespeist. Optional können Sie Ihre Photovoltaikanlage mit einem innovativen Speichersystem ausrüsten. Damit können Sie ihren tagsüber produzierten Solarstrom speichern und dann noch nutzen, wenn die Sonne nicht mehr scheint.

Entstehen durch eine Photovoltaikanlage Risiken für mein Gebäude, z.B. durch eine erhöhte Wahrscheinlichkeit eines Blitzschlags oder Feuer?

Eine Photovoltaikanlage zieht keine Blitze an. Auch sonstige Schäden oder Gefahren am Dach können so gut wie ausgeschlossen werden. Brände durch Photovoltaikanlagen kommen bei ordnungsgemäßer Installation aller elektrischen Komponenten durch einen zertifizierten Fachhandwerker nicht vor. Sollte eine Photovoltaikanlage dennoch Feuer fangen, z.B. aufgrund eines Dachstuhlbrands, kann dieses heutzutage von allen Feuerwehren bedenkenlos gelöscht werden.

Muss meine Photovoltaikanlage von den Behörden genehmigt werden?

Nein. Für die Photovoltaikanlagen ist keine Baugenehmigung notwendig. Sie müssen sich um nichts kümmern. Wir übernehmen für Sie die komplette Installation und übergeben Ihnen die Photovoltaikanlage betriebsbereit.

Seite drucken