Menü

meinGOTHAwärme plus

fernwärmestation mit hausanschluss mieten

Sie haben sich entschieden, die Vorteile einer zentrale Wärmeerzeugung zu nutzen und mit Fernwärme zu heizen? Sie zählt zu den effizientesten und zuverlässigsten Formen der Heizwärmeerzeugung überhaupt. Das Herzstück dieser Technologie ist die Wärme-Übergabestation in Ihrem Haus. Über sie wird Ihr Gebäude an das Wärmenetz der Stadtwerke angeschlossen und die Wärmenutzung im Haus gesteuert.

Kaufen oder mieten?

Bei einer Neuanschaffung stellt sich die Frage, ob Sie die Hausübergabestation mieten oder kaufen möchten? Beziehen Sie bei Ihrer Entscheidung alle relevanten Faktoren mit ein. Denn neben den Investitionskosten für die Wärme-Übergabestation fallen auch Entgelte für Wartung, Reparatur und Ersatzteile über die Jahre an. 

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Unser Angebot meinGOTHAwärme plus ist eine günstige Alternative zum Kauf inklusive Rundum-Sorglos-Paket. Wartungs- und Reparaturarbeiten sind inklusive. Damit haben Sie die volle Kostenkontrolle und werden immer mit Energie versorgt.

Ihre Vorteile

  • Planbare Kosten
    Kostenübernahme für Planung, Bau, Inbetriebnahme und Wartung
  • Förderungen
    Beantragung von Fördermitteln durch die Stadtwerke Gotha
  • Umweltfreundlich und nachhaltig
    Keine Emissionen und eine positive CO2-Bilanz dank niedrigem Primärenergiefaktor
  • 24-Stunden-Service
    Kompentente Betreuung durch unser Service-Team der Stadtwerke Gotha
Beispielrechnung: Fernwärmehausstation und Hausanschluss Einfamilienhaus 25 kW
Investition vor Förderung
Hausanschlussleitung (HA)

12.500,00 €

Hausanschlussstation (HAST)

5.500,00 €

Gesamt

18.000,00 €

Förderung 40 %
Hausanschlussleitung (HA) nach KWKG

5.000,00 €

Hausanschlussstation (HAST) nach BEG

2.200,00 €

Gesamt

7.200,00 €

Investition nach Förderung
Hausanschlussleitung (HA) 

7.500,00 €

Hausanschlussstation (HAST) 

3.300,00 €

Gesamt

10.800,00 €

Mietpreis im Monat*

112,00 €

* Laufzeit 10 Jahre, inkl. Bau- und Wartungskosten der Heizung, zzgl. verbrauchte Wärme gemäß Fernwärme-Preismodell

Std. 01/2024

Welche Förderungen gibt es?

Mit der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) erhalten Sie Unterstützung bei der Sanierung von Gebäuden, die dauerhaft Energiekosten einsparen und damit das Klima schützen. Mit der Novelle des Gebäudeenergiegesetzes tritt auch die überarbeitete BEG-Einzelmaßnahmen-Förderrichtlinie am 1. Januar 2024 in Kraft. So sind bis zu 70 % der Investitionskosten förderfähig.

Für den Heizungstausch gibt es direkte Zuschüsse zu den Investitionskosten:

  • eine Grundförderung von 30 Prozent für alle Wohn- und Nichtwohngebäude, die wie bisher allen privaten Hauseigentümerinnen und -eigentümern, Vermieterinnen und Vermietern, Unternehmen, gemeinnützigen Organisationen sowie Kommunen offensteht.
  • einen einkommensabhängigen Bonus von 30 Prozent für selbstnutzende Eigentümer mit bis zu 40.000 Euro zu versteuerndem Haushaltseinkommen pro Jahr.
  • einen Klimageschwindigkeits-Bonus von zunächst 20 Prozent für den frühzeitigen Austausch alter fossiler Heizungen für selbstnutzende Eigentümer.

Bis 31. Dezember 2028 beträgt dieser Bonus 20 Prozent, danach wird er um drei Prozentpunkte alle zwei Jahre abgesenkt. Ab dem 1. Januar 2029 beträgt er also 17%. Der Klimageschwindigkeits-Bonus wird allen selbstnutzenden Wohneigentümern gewährt, deren funktionstüchtige Biomasse- oder Gasheizung zum Zeitpunkt der Antragsstellung mindestens 20 Jahre alt ist, oder die eine Öl-, Kohle-, Gasetagen- oder Nachtspeicherheizung besitzen.

Die Boni sind kumulierbar. Insgesamt kann die Zuschussförderung bis zu 70 Prozent betragen (das heißt bei einer Kumulierung mehrerer Boni wird der Fördersatz bei 70 Prozent gedeckelt).

Regelungen für Vermieterinnen und Vermieter
Vermieterinnen und -vermieter werden ebenfalls die Grundförderung erhalten, die sie nicht über die Miete umlegen dürfen. Hierdurch wird der Anstieg der Mieten durch energetische Sanierungen gedämpft.

Quelle und weitere Infos unter: www.energiewechsel.de/

So einfach kommen Sie zu Ihrer Fernwärme-Anlage

Aufgaben der Fernwärme-übergabestation

NOch Fragen?

Kontaktieren Sie uns – Wir beraten Sie gern!

Stefanie Nehlert

Stefanie Nehlert

Fernwärme-Vertrieb

Telefon: Tel. 03621 / 433-179

Seite drucken